string(4) "test" Ärztezentrum für Homöopathie
zurück
Einnahme & Aufbewahrung der Arzneien

C-POTENZEN:
In chronischen Fällen wird häufig nur eine einmalige Einnahme einer Hochpotenz (z.B. C200) verordnet; diese stellt einen Impuls dar, der – bei richtiger Arzneiwahl durch den Homöopathen / die Homöopathin – den Heilungsprozess ins Laufen bringt, sodass es auch nicht nötig und u.U. sogar von Nachteil ist, die Arznei täglich einzunehmen. Bitte nehmen Sie deshalb außer den vom Homöopathen / der Homöopathin verordneten keine homöopathischen Arzneien selbständig ein!!!
Die Aufnahme der Arznei (z.B.: Globuli = Kügelchen, Tabletten, Tropfen, Wasserauflösung der Globuli) erfolgt am besten über die Mundschleimhaut, d.h. z.B. bei Globuli: einfach 3 Globuli unter der Zunge zergehen lassen. Eine halbe Stunde vorher und nachher nichts essen / trinken und nicht Zähne putzen.
Einmal aus dem Fläschchen genommene Globuli sollten nicht zurückgegeben werden.


Q -POTENZEN:

Q-Potenzen sind flüssige Darreichungsformen homöopathischer Mittel. Das Prinzip ist, regelmäßig einen Arzneireiz zu setzen (oft täglich bis wöchentlich), um so schneller zur Heilung zu kommen. Die genaue Art und Häufigkeit Einnahme von Q-Potenzen erfolgt individuell je nach Krankheit, Empfindlichkeit des Patienten und anderen Faktoren. Meist wird nach 10-20 Einnahmen die Potenzstufe erhöht - das heißt, Sie bekommen ein neues Fläschchen. Vorteile der Q-Potenzen: Durch die regelmäßige Einnahme kommt es - wenn die Arznei passt - zu einer kontinuierlichen Besserung ohne Rückfällen und es sind Störfaktoren der Behandlung wie Röntgenuntersuchungen oder andere energetische Behandlungen kein Problem. Die genaue Anleitung für die Einnahme erhalten Sie von Ihrem Homöopathen.
Hier der Link zu einer möglichen Einnahme-Anleitung für Q-Potenzen.